Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik

Dokumentation 22. DBH-Bundestagung

DBH-Materialien Nr.74
DBH-Materialien Nr.74

40 Jahre Führungsaufsicht

DBH-Materialien Nr.75
DBH-Materialien Nr.75

Veranstaltungen 2017

Fortbildungskalender DBH-Bildungswerk 2017 erschienen

"Probesitzen" im Gefängnis unzulässig

Ein Richter (auf Probe) beim Amtsgericht Eschwege hatte einen Angeklagten während der Hauptverhandlung rund 20 Sekunden in eine Zelle gesperrt. Der Mann war wegen exhibitionistischer Handlungen angeklagt worden. Mit den Worten „Sie kommen jetzt mit! Ich zeige Ihnen mal, wie Ihre Zukunft aussehen kann“ hatte der Richter die Aktion angekündigt. Der Angeklagte, der die Tat zunächst bestritten hatte, gestand anschließend. Er habe damit erreichen wollen, dass der Beschuldigte - „eine schwache und selbstunsichere Person“ - die Tat gesteht und in eine Therapie einwilligt - so interpretiert der Bundesgerichtshof (BGH) das Verhalten (Az. 2 StR 610/11). BGH Pressemeldung, 31.05.12 FR, 31.05.12

Start Seitenanfang Kontakt AGB Impressum