Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik

Dokumentation 22. DBH-Bundestagung

DBH-Materialien Nr.74
DBH-Materialien Nr.74

40 Jahre Führungsaufsicht

DBH-Materialien Nr.75
DBH-Materialien Nr.75

Veranstaltungen 2017

Fortbildungskalender DBH-Bildungswerk 2017 erschienen

World Congress on Probation fand mit 300 Teilnehmern in London statt

Der erste Weltkongress der Bewährungs- und Straffälligenhilfe wurde von der CEP (Confederation of European Probation) im Oktober 2013 in London durchgeführt. In Kooperation mit NOMS (National Offender Management System) und London Probation Trust wurde die Konferenz im Queen Elizabeth II Conference Centre mit über 300 Teilnehmenden aus 50 Ländern abgehalten. Der nächste Weltkongress soll in zwei Jahren in den USA veranstaltet werden. Organisiert wird er dann von der APPA (American Probation & Parole Association).
Am 08.10. gab es die Möglichkeit die Einrichtungen des London Probation Trust zu besichtigen und mit den Mitarbeitern zu diskutieren. Vom 09.-10.10.2013 wurden während der zwei Kongresstage die folgenden Themen behandelt:
- International Perspectives on Probation
- Diversion and Restorative Justice
- Desistance
- What works in interventions - best practice
- Resettlement from custody to community
- Filling the void - the role of arts in supporting a crime free life.
Die Konferenzsprache war Englisch.
An dem Kongress beteiligten sich erfreulicherweise auch einige deutsche Teilnehmende. Peter Reckling hat für den DBH-Fachverband in dem Workshop "Transition Mangement and Re-entry of Prisoners into the Community" einen Beitrag zum Übergangsmanagement gehalten: Transition Management in Germany - best practice and problem areas. Die Präsentationen der Referenten sind veröffentlicht und können eingesehen werden:
Presentations of speakers - World Congress on Probation 2013
Zusammenfassender Bericht über den ersten Weltkongress: World Congress on Probation 2013 (Report)

Start Seitenanfang Kontakt AGB Impressum