Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik

Dokumentation 22. DBH-Bundestagung

DBH-Materialien Nr.74
DBH-Materialien Nr.74

40 Jahre Führungsaufsicht

DBH-Materialien Nr.75
DBH-Materialien Nr.75

Veranstaltungen 2017

Fortbildungskalender DBH-Bildungswerk 2017 erschienen

Beyond Punishment - Filmstart

Der Film Beyond Punishment hat seinen bundesweiten Filmstart. Einige Vorführungen mit Publikumsgesprächen über Schuld, Vergebung und Angeboten der Begegnung zwischen „Tätern“ und „Opfern“ von Straftaten fanden u.a. im Rahmen des Deutschen Präventionstages (DPT) in Frankfurt und an anderen Orten statt.
Der Film beschäftigt sich mit der folgenden Thematik:
"Entschädigung ist wichtiger als Strafe
Wie sollten wir als Gesellschaft auf Unrecht antworten? Was muss geschehen, wenn ein Verbrechen oder Unrecht begangen worden ist? Der herkömmliche Weg ist die strafjustizielle Bearbeitung der Rechtsverletzungen durch Polizei, Staatsanwaltschaft und Gericht. Die tieferliegenden Bedürfnisse der Tatbetroffenen („Opfer“), Tatverantwortlichen („Täter“) und der Gemeinschaft werden dabei selten angemessen berücksichtigt. Ein alternativer Ansatz lautet: die Bedürfnisse des „Opfers“ und die Verantwortung des „Täters“, das Übel wiedergutzumachen, zu einer gemeinsamen Lösung zusammenzuführen. Erst eine gelungene Kommunikation zwischen den unmittelbaren Konfliktgegnern schafft die Grundlage für Verständnis und Toleranz, baut Vorurteile ab und hat eine befriedende Wirkung auf das Zusammenleben – dies gilt besonders auch bei schweren Gewaltdelikten.
Vergebung und Wiedergutmachung auch bei Mord?
Der Dokumentarfilm „Beyond Punishment“ von Hubertus Siegert (Klassenleben, Berlin Babylon) kommt in die Kinos. Über mehrere Jahre begleitete der Filmemacher in Deutschland, Norwegen und den USA drei Männer, die getötet haben, und drei Familien, die jemanden verloren haben. In der üblichen Vorstellung von Schuld und Strafe ergibt das drei, die bestraft werden, und drei, die vergessen sollen. Unvorstellbar, dass sich beide Seiten annähern.
Miteinander ins Gespräch kommen
Wie weit reicht Schuld? Wie weit geht Vergebung? Wie weit reicht Strafe? Was gibt es für Alternativen?" In Kooperation zwischen dem TOA-Servicebüro, der Filmgesellschaft und lokalen TOA-Fachstellen fanden bundesweit im Anschluss an ausgewählte Filmvorführungen Publikumsgespräche zur Reflexion und Diskussionen solcher Fragestellungen statt.
Den Film-Trailer kann man hier ansehen: Trailer Beyond Punishment

BEYOND PUNISHMENT im Fernsehen:
Aspekte, ZDF vom 29.5.15
Titel Thesen Temperamente, ARD vom 31.5.15

Start Seitenanfang Kontakt AGB Impressum