Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik

Dokumentation 22. DBH-Bundestagung

DBH-Materialien Nr.74
DBH-Materialien Nr.74

40 Jahre Führungsaufsicht

DBH-Materialien Nr.75
DBH-Materialien Nr.75

Veranstaltungen 2017

Fortbildungskalender DBH-Bildungswerk 2017 erschienen

Konzept der Integralen Straffälligenarbeit der Justiz

Mecklenburg-Vorpommern will durch ein verbindliches gegenseitiges Informationssystem und ein standardisiertes Verfahren die Verzahnung von Vollzugseinrichtungen und Bewährungshilfe optimieren. Damit soll die Kontroll- und Unterstützungsdichte verbessert werden. Die Haftentlassenen und Straffälligen sollen damit in ein geschlossenes Hilfs- und Überwachungssystem eingebunden werden. Nach Meldung des Justizministeriums "verhindern seit Jahrzehnten bundesweit die Scheuklappen des Handelns in Zuständigkeiten von Strafvollzug und Bewährungshilfe ein kontinuierliches und zielgerichtetes Einwirken auf inhaftierte und zu entlassene Straftäter". Um diese Defizite zu beseitigen, wird Mecklenburg-Vorpommern eine verbindliche Kooperation zwischen den Vollzugseinrichtungen und den Sozialen Diensten der Justiz umsetzen.
Pressemeldung 09.11.07
Pressemeldung 05.11.07

Start Seitenanfang Kontakt AGB Impressum