Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik

Dokumentation 22. DBH-Bundestagung

DBH-Materialien Nr.74
DBH-Materialien Nr.74

40 Jahre Führungsaufsicht

DBH-Materialien Nr.75
DBH-Materialien Nr.75

Veranstaltungen 2017

Fortbildungskalender DBH-Bildungswerk 2017 erschienen

Satzung des DBH e.V.                  Zum Ausdrucken (PDF)

                                                     Mitglied werden: Aufnahmedokument

A Name, Sitz, Vertretung, Zweck und Gliederung des Fachverbandes

§ 1 Name, Sitz und Vertretung
§ 2 Zweck des Fachverbandes

B Mitgliedschaft

§ 3 Mitgliedschaftsvoraussetzungen und Aufnahmeverfahren
§ 4 Beendigung der Mitgliedschaft
§ 5 Mitgliedschaftsrechte
§ 6 Mitgliedsbeitrag

C Organe

§ 7 Organe

Organe des Fachverbandes sind

§ 8 Bundesversammlung
§ 9 Stimmrecht in der Bundesversammlung
§ 10 Präsidium

D Geschäftsführung

§ 11 Geschäftsführung

E Haushalt

§ 12 Haushalt

F Verfahrensordnung

§ 13 Beschlußfähigkeit

Die Organe des Vereins sind beschlußfähig, wenn diese satzungsgemäß einberufen worden sind.

§ 14 Erforderliche Mehrheiten

Wahlen und Beschlüsse erfolgen mit einfacher Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Für Satzungsänderungen ist eine einfache Mehrheit bei der Beschlußfassung zu einzelnen Paragraphen und eine Mehrheit von drei Vierteln der abgegebenen gültigen Stimmen bei der Schlußabstimmung für die insgesamt vorgesehene Satzungsänderung erforderlich. Für den Auflösungsbeschluß ist eine Mehrheit von drei Vierteln der abgegebenen gültigen Stimmen erforderlich. Stimmenthaltungen zählen für die Ermittlung der Mehrheit nicht mit. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt; bei Wahlen erfolgt eine Stichwahl.

§ 15 Abstimmungen

Abstimmungen erfolgen durch Handzeichen oder durch erhobene Stimmkarte, es sei denn, daß ein Viertel der anwesenden Stimmberechtigten geheime Abstimmung verlangt.

§ 16 Wahlen

Näheres regelt die Wahlordnung

§ 17 Wahlperiode und Wiederwahl

G Sonstiges

§ 18 Auflösung des Fachverbandes

Über die Auflösung des Fachverbandes beschließt eine zu diesem Zweck einberufene Bundesversammlung. Diese Bundesversammlung hat einen Liquidator zu bestellen und einen Beschluß darüber zu fassen, an welche gemeinnützige Körperschaft das Vermögen fällt. Der Beschluß ist vom Liquidator im Einvernehmen mit den zuständigen Finanzamt zu vollziehen. Mangels derartigen Beschlusses fällt das Vermögen an die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium der Justiz, das es unmittelbar und ausschließlich im Sinne des Vereinszweckes zu verwenden hat.

E Übergangs- und Schlußvorschriften

§ 19 Inkrafttreten

DBH – Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik
Aachener Straße 1064
50858 Köln
0221 / 94 86 51 20
0221 / 94 86 51 21
http://www.dbh-online.de
kontakt@dbh-online.de



                                                     Mitglied werden: Aufnahmedokument
Start Seitenanfang Kontakt AGB Impressum