European Journal of Parental Imprisonment: Aktuelle Beiträge zum Thema "Kinder inhaftierter Eltern"

Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe sind Vorschläge zur Verbesserung der Datenerhebung im strafvollzuglichen Kontext. Die einzelnen Beiträge thematisieren dabei das europäischen Strafvollzugsinformationssystem (EPIS), Kinder von Inhaftierten, sowie den EU-Rahmenbeschluss 909 über die Überstellung von inhaftierten Personen.

Das "European Journal of Parental Imprisonment" wird von der europäischen Organisation COPE (Children of Prisoners Europe) herausgegeben. Die Fachzeitschrift erscheint alle zwei Jahre und greift Themen auf, die für von der Inhaftierung betroffene Kinder relevant sind. Dadurch wollen die Herausgeber neue und alternative Wege im Umgang mit Kindern von Inhaftierten aufzuzeigen, sowie zur Verbesserung der Situation der Kinder beitragen.

Die aktuelle sowie ältere Ausgaben können hier heruntergeladen werden:
http://childrenofprisoners.eu/2015/03/27/european-journal-of-parental-imprisonment/

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top