Fachtagung: „Netzwerke in der Straffälligenhilfe. Chancen landesweiter und regionaler Vernetzung“ 26. April 2018 in Frankfurt

Netzwerke sind aus der Sozialen Arbeit im Allgemeinen und aus der Straffälligenhilfe im Besonderen nicht wegzudenken. Obwohl wir uns alle ständig in Netzwerken bewegen, sind uns der Nutzen und die Funktionsweisen der stets und ständig geforderten Vernetzung häufig nicht klar. Außerdem scheint Vernetzung einfach, wenn Zielsetzungen und Arbeitsweisen der Akteure ähnlich sind. Am Beispiel der „Integrationsvereinbarung für ehemalige Strafgefangene“ ist aber gut zu beobachten, dass die Zusammenarbeit von sehr unterschiedlich konstituierten Organisationen bei allem guten Willen gar nicht so einfach ist und auch nicht immer zum Ziel führt.

Um die Chancen landesweiter und regionaler Vernetzung auszuloten, wird bei der diesjährigen Fachtagung des Landeszusammenschlusses für Straffälligenhilfe in Hessen das Thema näher beleuchten. Am Beginn wird Tobias Kosellek, Mitherausgeber des Bandes „Netzwerke und Soziale Arbeit – Theorien, Methoden, Anwendungen“ eine Einleitung in die verschiedenen Aspekte der Netzwerkorientierung geben. Wie es gelingen kann, wichtige, aber fachfremde Institutionen wie Energie- und Wohnungsunternehmen für die Vernetzung mit der Straffälligenhilfe auf kommunaler Ebene zu gewinnen, werden uns Laura Thiele und Georg Pester aus Dresden berichten. Nach der Pause wird Horst Belz das „Netzwerk Straffälligenhilfe Baden-Württemberg“ vorstellen, in dem in den vergangenen 15 Jahren ein beachtenswerter Entwicklungsschub durch gemeinsame Projekte und Qualitätsentwicklung stattgefunden hat. Am Ende werden wir gemeinsam mit den Teilnehmer/innen Ergebnisse, Umsetzungsmöglichkeiten und Perspektiven erörtern, erarbeiten und festhalten.

Teilnahmegebühren werden nicht erhoben. Für die Planung bitten die Veranstalter um Anmeldung bis zum 19.04.2018 mit dem beigefügten Anmeldebogen oder unter kontakt@lz-hessen.de

Veranstalter:
Landeszusammenschluss für Straffälligenhilfe in Hessen
c/o Förderung der Bewährungshilfe in Hessen e.V., Rudolfstraße 13 – 17, 60327 Frankfurt
www.lz-hessen.de  kontakt@lz-hessen.de

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top