Institut für Menschenrechte: Landkarte zu Besuchszeitenregelungen für Kinder inhaftierter Eltern veröffentlicht

Das neunte Grundrecht der UN-Kinderrechtscharta gibt jedem Kind das Recht auf Kontakt zu den eigenen Eltern. Sind die eigenen Eltern inhaftiert, ist die Verwirklichung dieses Rechts behindert. Die Monitoring-Stelle UN- Kinderechtskonvention hat eine Deutschladkarte veröffentlicht, die für jedes Bundesland Informationen zu den Besuchszeiten in Justizvollzugsanstalten angibt. Dabei wurde geprüft ob und inwieweit gesonderte Regelungen existieren, um den Besuch Kinder inhaftierter Eltern zu ermöglichen.

Aus der Karte geht hervor, dass die Gesetzgebung der Bundesländer bestimmt, wie oft und wie lange ein Kind seinen inhaftierten Elternteil besuchen kann.

Zwei anschließende Interviews, mit der Leiterin der Monitoring-Stelle UN-Kinderrechtskonvention und der Geschäftsführerin einer Beratungsstelle für Angehörige Inhaftierter, präsentieren Vorschläge wie die Besuchszeiten, Räumlichkeiten und Informationen in Justizvollzugsanstalten verbessert werden können, sodass diese die Verwirklichung der Kinder Rechte besser umgesetzt werden kann.

Weitere Informationen sowie zur Landkarte:
http://www.institut-fuer-menschenrechte.de/aktuell/news/meldung/article/monitoring-stelle-un-kinderrechtskonvention-veroeffentlicht-neue-landkarte-zu-besuchszeitenregelungen/

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top