Neue Ausgabe: Zeitschrift Bewährungshilfe Heft 3 - Methoden der Sozialen Arbeit

Der Schwerpunkt der Ausgabe Heft 3/2017 beschäftigt sich mit sozialarbeiterischen Methoden und Ansätzen. Zunächst gibt Daniel Niebauer eine grundlegende Einführung in das, was in der Sozialarbeitswissenschaft derzeit unter „Methoden“ verstanden wird. Martin Schmid stellt den Handlungsansatz „Motivational Case Management“ vor. Arno Drinkmann erläutert Hintergründe und die Anwendungsmöglichkeiten der Gruppenmethode "Soziales Kompetenztraining". Mit viel Aufwand hat Laura Klöckner zu Methoden recherchiert, die in Deutschland leider noch nicht im Mittelpunkt des Interesses steht. Ihr Beitrag zu „Sozialer Arbeit bei Häuslicher Gewalt“ weist beispielhaft auf die Notwendigkeit von spezialisierten Angeboten, aber auch deren Möglichkeiten hin. Das Team um Barbara Heyman aus Siegen (NRW) stellt die Sozialpädagogische Gruppenarbeit mit Sexualstraftätern vor. Zwei Praxisbeispiele aus dem AAT präsentieren uns Alfred Szameitat/Carina Kutzsche aus Augsburg und Sigrid Engelhard/Albert Mungen aus Kassel. Die Praxisberichte schließt Robert Henschel ab mit einem interessanten Beitrag zum Thema „Tiergestützte Pädagogik“.

Das Heft endet mit einer Buchbesprechung von Wolfgang Stelly, der sich mit einer empirischen Studie zur Bedeutung der Arbeit während der Inhaftierungszeit auseinandersetzt.

Als Mitglied des DBH-Fachverbandes erhalten Sie automatisch die Zeitschrift BEWÄHRUNGSHILFE: Zum Antrag

Zum Bestellformular der Zeitschrift BEWÄHRUNGSHILFE

Gefördert von:

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

Scroll to Top