Straftataufbereitung im kulturellen Kontext

Die Straftataufarbeitung ist eine zentrale Säule der sozialen Straffälligenhilfe. Hierbei kann der Klient/ die Klientin die Motive und Bedürfnisse, die der Straftat zu Grunde liegen, reflektieren und progressive Handlungsstrategien zur Rückfallvermeidung entwickeln. Viele Klient*innen weisen Migrationsbiographien vor, die eine weitere Dimension der Straftat widerspiegeln können.
Das Seminar dient in Form intensiver Fallbesprechungen der Entdeckung und Erprobung neuer Konzepte zur Straftataufarbeitung; diese werden entsprechend im interkulturellen Kontext der Klientenarbeit betrachtet.

Die Teilnehmenden

  • erkennen Hintergründe und Motive der Straftat
  • beachten kultureller Kontexte einer Straftat
  • vermeiden Pauschalisierungen und Ethnisierungen kultureller Aspekte

Seminarleitung:
Katharina Heitz, Bewährungshelferin, systemische Beraterin, Mediatorin, Coach

Wir empfehlen die Anreise mit der Deutschen Bahn zu unseren Veranstaltungen. Der DBH-Fachverband hat für alle seine Veranstaltungen eine Vereinbarung mit der DB geschlossen, neben den Hin- und Rückfahrten können auch einfache Fahrten sowie andere Angebote wie der Sparpreis gebucht werden.

Veranstaltungsdatum: 
9. April 2018 - 11:00 bis 10. April 2018 - 16:00
Buchungsstatus: 
buchbar
Anmeldeschluss: 
24. Februar 2018 - 23:59
Adresse: 
gbbi hofmanns höfe
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt
Deutschland
Teilnahmebeitrag: 
233,-€
Übernachtungskosten: 
72,- €
Veranstalter: 
DBH-Bildungswerk
Für diese Veranstaltung anmelden: 
The email to associate with this registration.
Ich bin damit einverstanden, dass mein Name, Einrichtung, Ort und E-Mail-Adresse für die Teilnehmerliste verwendet wird.
Sicherheitsabfrage
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Image CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen wie im Bild abgebildet, ohne Leerzeichen, ein.

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top