Tagungsort

Die 23. DBH-Bundestagung findet in der Universität Heidelberg statt.

Adresse:
Universität Heidelberg
Grabengasse 1
69117 Heidelberg
http://www.uni-heidelberg.de

Stadt Heidelberg

Heidelberg ist national und international eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Gründe dafür gibt es genug: Die Schlossruine, die Alte Brücke, eine Vielzahl an Museen, der Königstuhl mit Ausblick auf das Neckartal. Beim Spaziergang durch die Altstadt sieht man, warum Heidelberg weltweit den Ruf als „Stadt der Romantik“ hat.  Verschont geblieben vor Schäden des zweiten Weltkrieges, flaniert man in engen Gassen vorbei an barocken Altbauten, den mittelalterlichen Stadtgrundrissen entlang. Dabei ist nicht nur die Zeitgeschichte ein Fundus der Stadt, sondern auch die sehr lebendige, gegenwärtige Kultur. Der Veranstaltungskalender mit zahlreichen Events der Stadt lädt täglich dazu ein, die Stadt aus vielen Perspektiven zu erleben.

Weitere Informationen:
https://www.heidelberg.de/hd,Lde/HD/Erleben/veranstaltungskalender.html

Zur HeidelbergCard:
http://www.heidelberg-marketing.de/suchen-buchen/heidelbergcard.html

Universität Heidelberg

Die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg ist die älteste Universität in Deutschland und eine der ältesten Universitäten in Europa. Gegründet im Jahr 1386 vom pfälzischen Kurfürsten Ruprecht I und später durch den badischen Markgrafen Karl Friedrich neu organisiert, sind die Namen der Initiatoren bis heute im Namen der Universität präsent. In der langen Zeit seit der Gründung hat die Universität viele Entwicklungen erlebt, positive wie negative. Unberührt von den Wandlungen bleibt bis heute der exzellente Ruf. Der Name der Universität wird im Zusammenhang mit 56 Nobelpreisträger*innen genannt und ist Teil der Exzellenzinitiative des Bundes.

Aktuell besucht von ca. 30.000 Studierenden, in 12 Fakultäten und 158 Studiengängen.

 

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top