Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik

Fortbildung 2015

Fortbildungskalender Kalender
/ Information

Europ. Vorgaben zum Opferschutz

DBH-Materialien Nr.73 DBH-Materialien Nr.73

Diskussionsentwurf für ein Landesresozialisierungsgesetz

Mit dem Buch "Diskussionsentwurf für ein Landesresozialisierungsgesetz - Nichtfreiheitsentziehende Maßnahmen und Hilfeleistungen für Straffällige" knüpfen die Autoren Heinz Cornel, Frieder Dünkel, Ineke Pruin, Bernd-Rüdiger Sonnen und Jonas Weber an einer Initiative aus den 1980er Jahren an. Damals wurde ein Bundesresozialisierungsgesetz gefordert, das sich aber politisch nicht realisieren ließ. Es stieß auch auf einen starken Widerstand bei den Verbänden der ambulanten sozialen Dienste der Justiz. Der vorliegende Entwurf wurde in mehrjährigen Beratungen erstellt. Er unterbreitet konkrete inhaltliche und organisatorische Vorschläge für eine Weiterentwicklung nichtfreiheitsentziehender Maßnahmen und Hilfeleistungen für straffällig gewordene Menschen. Durch die Föderalismusreform sind nunmehr die Länder die Ansprechpartner für diese Initiative analog der Zuständigkeit für die Strafvollzugsgesetze. In dem Entwurf geht es nicht um strafrechtliche Rahmenbedingungen, sondern die organisatorische und inhaltliche Ausgestaltung von ambulanten Sanktionen und der Durchführung von Hilfemaßnahmen.

Beyond Punishment - Filmstart

Der Film Beyond Punishment hat seinen bundesweiten Filmstart. Er beschäftigt sich mit den Themen: Ist Entschädigung wichtiger als Strafe?, Vergebung und Wiedergutmachung auch bei Mord?, Wie weit reicht Schuld?, Wie weit geht Vergebung?, Wie weit reicht Strafe? und Was gibt es für Alternativen?

DBH-Bundestagung 2015

Der DBH-Fachverband führt zum 22.Mal seine Bundestagung durch. Da diese alle drei Jahre an unterschiedlichen Orten in Deutschland veranstaltet wird, wird diese in diesem Jahr vom 23.-26.09. im Ostseebad Damp in Schleswig-Holstein stattfinden. Im thematischen Mittelpunkt der Eröffnungsveranstaltung stehen die Fragen: Evaluation der Bewährungshilfe, Kriminalpräventive Ansätze und Resozialisierungsbeitrag der freien Straffälligenhilfe.

Nils Christie verstorben

Im Alter von 87 Jahre ist Nils Christie verstorben. Als er in den Morgenstunden in Oslo wie immer auf seinem Fahrrad unterwegs war, führte ein Unfall mit einer Straßenbahn zu so schweren Kopfverletzungen, dass er am 27.05.2015 diesen erlag.
„Mit ihm verliert die Kriminologie einen nicht nur wie viele andere eigenständig denkenden, sondern einen wie wenige andere ganz bewusst eigensinnig fach-öffentlich und bei Bedarf allgemein-öffentlich ganz pointiert Zustände wie Entwicklungen im Umgang von Staaten und Gesellschaften mit Straffälligen kritisierenden Wissenschaftler."

Verbesserung des Umgangs mit psychisch auffälligen Gefangenen - Expertenkommission

Nach den Vorfällen in verschiedenen Vollzugsanstalten in Baden-Württemberg - u.a. war ein Inhaftierter an Unterernährung verstorben - wurde von Justizminister Rainer Stickelberger eine Expertenkommission eingesetzt. Diese hat am 11. Mai 2015 ihren Zwischenbericht mit konkreten Empfehlungen zur Verbesserung der Betreuung und Versorgung von psychisch auffälligen Gefangenen der Öffentlichkeit vorgelegt. U.a. wird die personelle Aufstockung von medizinischem Personal, aber auch des allgemeinen Vollzugsdienstes gefordert.

Start Seitenanfang Kontakt AGB Impressum