!abgesagt! Begegnung mit süchtigen Klient*innen - eine unvermeidbare Herausforderung zum gemeinsamen Handeln

Datum: 
Donnerstag, 9. April 2020 - 9:45 bis 16:15

Auf Grund der aktuellen und der zu erwartenden weiteren Entwicklung der Coronakrise, wird der gemeinsame Fachtag "Begegnung mit süchtigen Klient*innen - Schwerpunkt BTHG" am 2. April 2020 in Leipzig / HTWK leider abgesagt. Derzeit wird versucht, einen Ersatztermin im Herbst zu finden. Weitere Informationen werden zeitnah auf unserer Homepage veröffentlichen. Wir bitten um Verständnis für die Absage der Veranstaltung.

 

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) ist aus dem Stadium der Diskussion in der Realität angekommen und wirksam. Wohlfahrtsverbände konnten bei den Verhandlungen der Landesrahmenverträge mit den Bundesländern in Teilen die Situation und Bedarfslage Betroffener einbringen und Veränderungen bewirken. In drei Einführungsvorträgen und sieben Foren soll folgenden Fragen nachgegangen werden:

  • Wie lassen sich die neuen Formen der Unterstützung in das Suchthilfesystem integrieren?
  • Welcher Änderungen bedarf es in den bereit gehaltenen Hilfen?
  • Werden Suchtmittelabhängige mit dem BTHG künftig überfordert?
  • Werden die in Anspruch genommenen Hilfen punktgenauer wirksam, auch weil die Betroffenen in der Auswahl stärker einbezogen werden?
  • Wie fördert ein „Mehr“ an Selbstbestimmung die Gesundung und Teilhabe von Suchtkranken?

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Address: 
HTWK Leipzig
Karl-Liebknecht-Str. 132
04277 Leipzig
Deutschland

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top