Fachtagung Führungsaufsicht

Fachtagung Führungsaufsicht

"Aktuelle Entwicklungen im Recht, Kooperationen in der Führungsaufsicht und Datenschutzfragen"

16.-17. Mai 2022 in Bonn und digital

Hinweis: Aufgrund der großen Nachfrage und auf vielfachen Wunsch, wurde der Anmeldeschluss für die Online-Teilnahme der Fachtagung Führungsaufsicht bis 09. Mai 2022 verlängert.

Mit der Fortsetzung der Veranstaltungsreihe werden am 16. und 17. Mai 2022 aktuelle Themen aus der Führungsaufsicht aufgegriffen.

Am ersten Veranstaltungstag wird Dr. Alexander Baur aktuelle Entwicklungen im Recht der Führungsaufsicht präsentieren. Im Anschluss wird Dr. Jan Querengässer die aktuellen Reformansätze zur Novellierung des § 64 StGB vorstellen und für die Bedeutung der forensischen Suchtbehandlung diskutieren. Der erste Tag endet mit dem Vortrag von Dr. Johann Endress zum Umgang mit tatleugnenden Verurteilten.

Der zweite Veranstaltungstag hat die Kooperationen in der Führungsaufsicht zum Schwerpunkt, hier insbesondere zur Polizei. Dr. Alexander Baur wird zunächst die (rechtlichen) Möglichkeiten und Grenzen in der Zusammenarbeit zwischen den Akteuren der Führungsaufsicht aufzeigen. Im Anschluss haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, an bis zu drei Thementischen sich über die bisherigen Erfahrungen und Herausforderungen der fachlichen Zusammenarbeit mit der Polizei auszutauschen. Nick Huth wird nach der Kaffeepause exemplarisch am Beispiel von Mecklenburg-Vorpommern aus polizeilicher Perspektive präsentieren, welche Rolle die Polizei bei der Überwachung im Rahmen der Führungsaufsicht hat. Neben der Kooperation mit Akteuren aus der Führungsaufsicht stellt sich die Frage, welche personenbezogenen Daten an deren (staatliche) Einrichtungen im Rahmen der Führungsaufsicht übermittelt werden dürfen. Dr. Robert Ortner, Referent bei der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, wird sich diesem Thema widmen. Bernd Kammermeier wird die Fachtagung mit einem Vortrag zur Standortbestimmung der Führungsaufsicht abschließen.

Hinweis: An der Fachtagung können Sie in Präsenz und digital teilnehmen. Bei einer digitalen Teilnahme haben Sie die Möglichkeit, alle Vorträge bis auf die Thementische des Tagungsprogramms (Hybridvortrag) im Livestream über unsere Tagungsplattform „BigBlueButten“ anzuschauen. Eine aktive Beteiligung werden wir über eine Chat-Funktion ermöglichen, in den Sie Ihre Fragen zum Vortrag stellen können. Zum gesundheitlichen Schutz der Teilnehmenden und Mitwirkenden führen wir unsere Veranstaltungen nach dem 2G-Modell durch. Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen und COVID-19 finden Sie hier. Die Teilnahme am gesamten Tagungsprogramm ist ausschließlich in Präsenz möglich.

Zielgruppe: Praktiker:innen aus der Führungsaufsicht und Bewährungshilfe, Mitarbeiter:innen aus dem Maßregelvollzug sowie aus Einrichtungen der forensischen Ambulanz, dem Strafvollzug und den Justizverwaltungen, Richter:innen und Staatsanwaltschaft sowie fachlich Interessierte.

Kosten:

  • Normalpreis: 197,- Euro (Tagungsgebühr 135,- Euro + Verpflegung* 62,- Euro)
  • Frühbucherpreis bei Anmeldung bis zum 20.03.2022: 187,- Euro
  • für DBH-Einzelmitglieder beträgt die Tagungsgebühr zzgl. Verpflegung: 125,- Euro
  • Studierende (Nachweis erforderlich): 112,- Euro (Tagungsgebühr 50,- Euro + Verpflegung* 62,- Euro)
  • Tagesticket: 94,- Euro (Tagungsgebühr 63 Euro + Verpflegung** 31,- Euro)
  • Online-Ticket: 100,- Euro (Teilnahme an den im Veranstaltungsprogramm kenntlich gemachten gestreamten Vorträgen)

*beinhaltet Mittagessen am 16.05. und 17.05. sowie Tagungsgetränke und Pausenverpflegung (ausgenommen sind Getränke während des Mittag- und Abendessens, diese müssen vor Ort selbst bezahlt werden). ** beinhaltet Speisen & Getränke am gewählten Veranstaltungstag 

Abendessen in der Tagungsstätte für zzgl. 11,50 Euro Optional: Restaurant Bierhaus Machold, Heerstr. 52, 53111 Bonn (nur Barzahlung möglich) Reservierung ab 18:30 Uhr

Übernachtung: Ein Zimmerkontingent zum Selbstabruf wurde bei der Tagungsstätte reserviert. Die Übernachtung im Einzelzimmer (16.-17.Mai.2022) beträgt 71,50 Euro inkl. Frühstück. Für die Zimmerbuchung melden Sie sich unter dem Stichwort „DBH 16.-17.05.2022“ bei der Tagungsstätte bis spätestens 21.03.2022 selbst an. Sie erhalten dann das Zimmer zu dem oben genannten Sonderpreis. Eine Buchung ohne Übernachtung ist selbstverständlich auch möglich. 

Hinweis: Den Teilnahmebeitrag überweisen Sie bitte erst, nachdem Sie unsere Einladung mit Rechnung zur Veranstaltung erhalten haben. Die Rechnungsstellung erfolgt spätestens 8 Woche vor Veranstaltungsbeginn. Diese erhalten Sie über unser Rechnungsprogramm bexio per Mail!

Anmeldeschluss: Melden Sie sich bitte bis zum 24.04.2022 verbindlich bei uns an. Aufgrund der großen Nachfrage und auf vielfachen Wunsch, wurde der Anmeldeschluss für die Online-Teilnahme bis 05. Mai 2022 verlängert.

Stornierungsbedingungen: Der Rücktritt hat in Textform (per Mail, Brief oder Telefax) zu erfolgen. Eine kostenlose Stornierung ist bis zum Anmeldeschluss möglich. Der Rücktritt bis zum jeweiligen Anmeldeschluss ist kostenlos möglich. Bei einem späteren Rücktritt bis zum Veranstaltungsvortag (Werktag) wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50 % der Seminar-/Veranstaltungsgebühr zusätzlich der Stornierungsgebühren des jeweiligen Tagungshauses (Verpflegung) berechnet. Bei Absage am Veranstaltungstag sind die Gesamtkosten (Seminargebühr und Verpflegung) zu zahlen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen: https://www.dbh-online.de/agb

Hinweise zur Durchführung von Präsenzveranstaltungen: Zum gesundheitlichen Schutz der Teilnehmenden und Mitwirkenden führen wir unsere Veranstaltungen nach dem 2G-Modell durch. Das heißt, ein Zutritt zur Veranstaltung ist Ihnen nur gestattet, wenn Sie bei Zutritt zur Veranstaltung einen wirksamen Nachweis darüber erbringen, dass Sie genesen sind oder einen vollständigen Impfschutz (die letzte Impfung liegt mindestens 14 Tage zurück) besitzen. Sollte bei einer Veranstaltung zusätzlich ein Testnachweis erbracht werden müssen, werden Sie darüber rechtzeitig vorher informiert.

Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen und COVID-19 finden Sie hier: www.dbh-online.de/veranstaltungen/informationen-zu-covid-19-coronavirus.

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

    Folgen Sie uns auf Social Media:

      

 

 

Scroll to Top