Ankündigung: Web-Seminar-Reihe "Straffälligenarbeit & Digitalisierung"

DBH e.V.

Ankündigung zur Web-Seminar-Reihe „Straffälligenarbeit & Digitalisierung – Chancen, Grenzen, Perspektiven“

Vom 03.11.2020 bis 24.11.2020 setzt sich eine fünfteilige Web-Seminar-Reihe mit der Verknüpfung von Straffälligenarbeit und Digitalisierung auseinander. Mit der zunehmenden Digitalisierung verändern sich die Lebenswelten der Klient*innen und die Arbeitswelten von professionellen Akteuren in der Bewährungs- und Straffälligenhilfe, wie auch die Straffälligenarbeit selbst. Traditionelle sozialarbeiterische Konzepte und Handlungsmodelle sowie Arbeitsprozesse dürften durch digitale Technologien eine deutliche Veränderung erfahren. Hilfe- und Unterstützungsleistungen als auch Kontrollmechanismen könnten mit Digitalisierungsstrategien neugestaltet und umgeformt werden. Es ist zu erwarten, dass sich neuartige Lösungsstrategien durch die Implementierung von Digitalisierungsprozessen herausbilden, auf die die Bewährungs- und Straffälligenhilfe eine Antwort sowohl hinsichtlich des Umgangs mit Klient*innen als auch auf Seiten der professionellen Akteure in der alltäglichen beruflichen Praxis finden muss.

Neben einem inhaltlichen Input bietet jedes Web-Seminar die Möglichkeit, sich mit den Referierenden auszutauschen.

Sie könnten selbst entscheiden, ob Sie an der kompletten Web-Seminar-Reihe oder nur an einzelnen Web-Seminaren teilnehmen wollen.

Die Teilnahme ist kostenlos!

Merken Sie sich gerne die Termine bereits vor! Sobald die Anmeldung möglich ist, informieren wir hier darüber.

Termine:

03.11.2020 // 16:30 – 18.00 Uhr
Online-Beratung

  • Chancen und Herausforderungen der Online-Beratung
    Andrea Bartsch, Referatsleiterin Online-Beratungsplattform, Deutscher Caritasverband
  • Onlineberatung gegen Rechtsextremismus
    Martin Ziegenhagen, Fachbereichsleiter Extremismusprävention, Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

10.11.2020 // 16:30-18.00 Uhr
Straffälligenarbeit & Digitalisierung

  • Digitalisierung und Soziale Arbeit im Handlungsfeldern der Justizsozialarbeit und Straffälligenhilfe
    Prof. Dr. Sascha Schierz, Professur Jugendsoziologie, soziale Kontrolle, Fachbereich Sozialwesen Hochschule Niederrhein
  • The future of probation (englisch)
    Prof. Dr. Ioan Durnescu, Fakultät für Soziologie und Soziale Arbeit, Universität Bukarest

12.11.2020 // 16:30 – 18.00 Uhr
Strafzumessung und automatisierte Entscheidungen

  • Strafzumessung im Zeitalter von ‚Legal Tech‘
    Prof. Dr. Stefan Harrendorf, Lehrstuhl für Kriminologie, Strafrecht, Strafprozessrecht und vergleichende Strafrechtswissenschaften, Universität Greifswald
  • Automatisierte Entscheidungen und Digitale Souveränität
    Lorenz Matzat, Mitgründer und Leiter Forschung & Entwicklung, AlgorithmWatch gGmbH

17.11.2020 // 16:30 – 18.00 Uhr
Digitale Kommunikation und der Einsatz von Online-Tools

  • Akzeptanzniveau von Proband*innen und Bewährungshelfer*innen zur digitalen Kommunikation. Ergebnisse einer Befragung von über 200 Probanden und 50 Bewährungshelfern in Mecklenburg-Vorpommern
    Jan Winkler, Entwickler von IT-Strategien und IT-Services (vormals Bewährungshelfer)
  • Online-Trainings gegen Hass und Gewalt
    Daniel Speer, Drudel 11 e.V.

24.11.2020 // 16:30 – 18.00 Uhr
VR-Technik als Chance in der Straftäterbehandlung

Dr. Peter Fromberger, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Forensische Psychiatrie, Universitätsmedizin Göttingen

Zielgruppe:
Praktiker*innen aus der Bewährungs- und Straffälligenhilfe, Mitarbeiter*innen aus dem Maßregel- und Strafvollzug sowie den Justizverwaltungen, Richter*innen und Staatsanwaltschaft sowie fachlich Interessierte.

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Ein Teilnahmegerät – PC, Laptop, Tablet oder Smartphone – mit einem gängigen Betriebssystem, Browser und Internetzugang.
  • Die Installation einer Software ö.ä. ist nicht erforderlich. Die Teilnahme erfolgt über Ihren Browser!
  • Sabile Internetverbindung für eine störungsfreie Übertragung (am besten verkabelt statt WLAN).
  • Vorzugsweise einen kabelgebundenen USB-Kopfhörer, alternativ die Lautsprecher Ihres Geräts.

Die Teilnahme mit Webcam (Videobild) und/oder Mikrofon ist nicht erforderlich.

Anmeldung:
Die Anmeldung wird zeitnah freigeschaltet. Wir informieren über unsere Website und unseren dbh-newsletter darüber. Nach der Anmeldung erhalten Sie rechtzeitig vor Beginn des jeweiligen Online-Seminars eine E-Mail mit Link zum Meetingraum.

Veranstalter:
DBH e.V. – Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik und Drudel 11 e.V.

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top