Bericht des PRI: Global Prison Trends 2020

pixabay.de

Penal Reform Internationale (PRI) veröffentlichte zum fünften Mal den jährlichen Bericht "Global Prison Trends". Der diesjährige Bericht widmet sich im Schwerpunkt den weltweiten Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Gefängnisse.

Anlässlich der Erstellung des Berichts "Global Prison Trends 2020" nahmen Vertreter*innen der internationalen Strafgerichtsbarkeit und von Menschrechtsorganisationen, darunter die stellvertretende Generalsekretärin der Vereinten Nationen für Menschenrechte, Ilze Brands Kehris, und der Präsident der Interamerikanischen Menschenrechtskommission, Joel Hernández García, an einem Online-Webinar teil, um weitere Empfehlungen zur Reduzierung der Gefängnispopulationen zu diskutieren und einen langfristigen Wandel hin zu Alternativen zur Inhaftierung zu fördern.

Die Inhalte des Berichts sind:

  • Kriminalität, Justiz und Inhaftierung
  • Trends bei der Anwendung von Haftstrafen, einschließlich der Finanzierung von Strafvollzugssystemen
  • Entwicklung und Stand bestimmter Gefängnispopulationen wie Frauen, Kinder, ältere Menschen und Minderheitengruppen
  • Die Rolle und der Einsatz von Technologie im Gefängnis
  • Alternativen zur Inhaftierung

Der Bericht ist in englischer Sprache verfasst und kann hier heruntergeladen werden:
https://www.penalreform.org/resource/global-prison-trends-2020/

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top