CEP: Invitation to send us your "work during Covid-19" personal story

CEP

Die CEP, the Confederation of European Probation lädt dazu ein, persönliche Geschichten aus dem Arbeitsalltag während der Covid-19-Pandemie einzureichen.

Zu Beginn der Covid-19-Pandemie (im März 2020) übermittelten viele Bewährungshelfer*innen der CEP ihre Erfahrungen (Geschichten), wie sie von zu Hause aus arbeiteten und welchen Herausforderungen sie gegenüberstanden. Die CEP hat die Artikel auf ihrer Website veröffentlicht - einige der Geschichten wurden über 4000 Mal gelesen. Die Geschichten hatten u.a. den Zweck, Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig in diesen unsicheren Zeiten der Pandemie zu helfen. Die CEP würde gerne weiterhin solche Geschichten auf ihrer Website veröffentlichen, um sich auch künftig gegenseitig zu unterstützen und Erfahrungen online auszutauschen.

Mögliche Probleme, die angesprochen werden können, sind:

• Wie erleben Sie die Arbeit während der Covid-19-Pandemie?

• Was hätten Sie anders gemacht?

• Vor welchen Herausforderungen stehen Sie jetzt?

Natürlich können Sie auch andere Themen ansprechen, die Sie für relevant und/oder interessant halten, um sie mit dem Netzwerk der CEP zu teilen.

Ihren Beitrag können Sie an secr@cep-probation.org senden. Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter http://www.cep-probation.org

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top