EU-Projekt: INDEED

hobbitfoot/stock.adobe.com

In dem aktuellen EU-Projekt „INDEED“, geht es um die Entwicklung eines evidenzbasierten Evaluations-Tools und entsprechenden Schulungen im Feld (De-) Radikalisierung. Das Projekt vereint Praktiker:innen, Entscheidungsträger:innen und Wissenschaftler:innen aus Europa, die gemeinsam an der Entwicklung des Tools arbeiten.

Im Rahmen des Projekts werden sogenannte SMART-Hubs aufgebaut (Stakeholder Multisectoral Anti-Radicalisation Team), die sich aus Expert:innen unterschiedlicher Bereiche zusammensetzen. Hierfür werden Vertreter:innen von Organisationen aus dem Bereich Prävention und (De-)Radikalisierung gesucht.

In einer Kick-Off Online-Veranstaltung am 14.07.2022 wird über das Projekt und die Rolle der SMART-Hubs informiert. Anschließend können Sie entscheiden, ob Sie Teil des SMART-Hubs werden möchten. Weitere Informationen finden Sie im anhängigen Flyer sowie unter: https://www.indeedproject.eu/smart-hubs/

Download Dokumente: 

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

    Folgen Sie uns auf Social Media:

      

 

 

Scroll to Top