Forschungsprojekt “Klient*innenbefragung zum Übergangsmanagement in Niedersachsen”

pixabay.de

Zum 01.04.2020 startet am Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen e.V. (KFN) das Forschungsprojekt “Klient*innenbefragung zum Übergangsmanagement in Niedersachsen”.

Um die Bedarfe und die Sicht der (ehemaligen) Gefangenen in Bezug auf das Übergangsmanagement zu erfassen, führt das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen eine zweimalige schriftliche Befragung der Klientinnen und Klienten durch – einmal kurz vor der Entlassung und einmal ca. sechs Monate nach der Entlassung. Befragt werden sollen die Personen, die während des halbjährigen Erhebungszeitraums aus einer niedersächsischen Justizvollzugsanstalt zur Bewährung oder in Führungsaufsicht entlassen werden oder die nach der Entlassung Kontakt zu einer Anlaufstelle für Straffällige haben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Projektseite.

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top