Veranstaltungshinweis: Wie weiter mit der Ersatzfreiheitsstrafe?

konstiantyn_zapylaie/adobe.stock.com

Der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg, veranstalten gemeinsam mit dem Humanistischen Bundesverband und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin am Freitag, den 07. Oktober, 18-20 Uhr eine Veranstaltung mit dem Titel „Mehr soziale Gerechtigkeit im Strafrecht: Wie weiter mit der Ersatzfreiheitsstrafe?“.

In der Diskussionsveranstaltung soll der aktuelle Gesetzesentwurf vorstellt, fachlich gerahmt und mit den Teilnehmer:innen politisch diskutiert werden. An der Podiumsdiskussion werden die Bundestagsabgeordneten Clara Bünger (DIE LINKE), Sonja Eichwede (SPD), Katrin Helling-Plahr (FDP) und vom Institut für Kriminologie der Universität Köln Frau Dr. Nicole Bögelein teilnehmen. Das Gespräch wird der Jurist Journalist und Autor Dr. Ronen Steinke führen.

Die Teilnahme ist auch online möglich und kann bei der Anmeldung angegeben werden (Präsnz-/Online-Teilnahme).

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 28.09.2022 verbindlich unter dem nachfolgenden Link an: Anmeldung zur Veranstaltung „Mehr soziale Gerechtigkeit im Strafrecht“

Download Dokumente: 

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

    Folgen Sie uns auf Social Media:

      

 

 

Scroll to Top