KriPoZ-Tagung „Sexualstrafrecht und Digitalisierung“

Datum: 
19.02.2021

Die KriPoZ-Tagung zum Thema „Sexualstrafrecht & Digitalisierung“ wird am 19. Februar 2021 ab 13 Uhr im Online-Format stattfinden.

Es sind vier Vorträge geplant:

  • Herrn Prof. Dr. Alexander Baur, Forschungsabteilung der Justizdirektion des Kantons Zürich
    „Die Entwicklung des Sexualstrafrechts – Eine kriminologische Manöverkritik“
  • Herrn Dr. Jan Querengässer, LWL-Akademie für Forensische Psychiatrie (AFoPs)
    „Wiederauferstehung des § 65 StGB als Maßregel für Sexualstraftäter? Vorschlag für eine neukonzeptionierte und bundesweit einheitliche Behandlungssanktion für Delinquenten, deren Straftaten auf eine sexuelle Devianz zurückgehen“
  • Frau StAin Vera Vuković, Zentral- und Ansprechstelle Cybercime NRW (ZAC NRW)
    „Kindesmissbrauch in digitalen Medien – bekannter Deliktsbereich, neues Phänomen“
  • Herrn Michael Koenen, C’M’S Hasche Sigle, Köln
    „TITANIUM – rechtliche und praktische Probleme bei der Auswertung von Blockchain-Transaktionen“

Weitere Informationen zur Tagung und Anmeldung finden Sie hier: https://kripoz.de/tagung-sexualstrafrecht-und-digitalisierung/

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top