DBH-Materialien Nr. 60 - Nachsorgeprojekt Chance - Kein "Entlassungsloch" für junge Strafentlassene

Die Schnittstelle zwischen Strafvollzug und der ambulanten Nachbetreuung hat sich in der Praxis immer als äußerst problematisch und als unbefriedigend geregelt ergeben. Dabei besteht in dieser speziellen Phase für die Kriminalprävention die größte Herausforderung, da die Rückfallgefahr in den ersten Monaten der Haftentlassung am größten ist. Die Verzahnung der stationären und ambulanten Dienste wird schon immer als wesentlich reformbedürftig angesehen und es wurden von vielen Praktikern und Experten gut gemeinte Konzepte entwickelt. Meist sind diese nach einer Erfolg versprechenden Anfangsphase dem Alltag der Normalität und damit der institutionellen Trennung von stationärer und ambulanter Straffällingenhilfe zum Opfer gefallen. Die Rückfallraten von 80 % der Jugendlichen, die aus dem Jugendstrafvollzug entlassen werden, sind so erschreckend hoch, dass nach alternativen Wegen gesucht werden muss. Mit dem Nachsorgeprojekt Chance schafft das Land Baden-Württemberg eine organisatorische Voraussetzung diesem Mangel im Bereich der jungen Strafentlassenen zu begegnen. In dem Handbuch werden das Projekt und das Qualitätskonzept ausführlich beschrieben. Aus der Sicht der Praktiker und der Forschung werden die ersten Erfahrungen benannt.

Zum Inhaltsverzeichnis

DBH-Materialien Nr. 60 - Projekt Chance e.V. (Hrsg.): Nachsorgeprojekt Chance - kein "Entlassungsloch" für jugendliche Strafentlassene, 104 Seiten, Köln 2008, ISSN 0938-9474, ISBN 978-3-924570-18-7

Gewicht: unter 500g
Preis inkl. gesetzliche Mehrwertsteuer
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage
Lieferzeit ins Ausland: a. 5 bis 63 Werktage
Versandkostenfrei.
Weitere Informationen zu den Lieferbedingungen und zu den Versandkosten finden Sie hier

Best.-Nr.: 
978-3-924570-18-7
Preis: 
10,00€
Bestellen: 
The email to associate with this registration.
Lieferadresse
Sicherheitsabfrage
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Image CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen wie im Bild abgebildet, ohne Leerzeichen, ein.

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top