Kontaktgestaltung und Motivation bei (noch) geringer Motivation

War`s das? – kann ich jetzt gehen?! 

Bewährungshelfer:innen und andere Berater:innen kennen solche Situationen: Sie wollen und sollen mit und für Proband:innen arbeiten, die sich (scheinbar) nicht verändern wollen. Trotzdem kann davon ausgegangen werden, dass alle Menschen eine Motivation haben, etwas das sie antreibt und eine Veränderung im Leben möglich macht. Diese Motivation zu entdecken und sie zu nähren ist eine Kunst, die durch eine professionelle Haltung und methodisches Geschick unterstützt werden kann.

Ziele des Seminars: Im Seminar wird die Grundhaltung zur Klientel und zur eigenen Arbeit überprüft, Gelassenheit im Umgang mit offenem oder verdeckten/passivem Widerstand eingeübt, die vorhandene Methodenkompetenz aktualisiert und ergänzt sowie die Integration in den individuellen Stil der Kontaktgestaltung gefördert.

Seminarinhalte:

  • Überprüfung der Grundhaltung zur Klientel und zur eigenen Arbeit
  • Gelassenheit im Umgang mit offenem oder verdeckten/passivem 
  • Widerstand Aktualisierung und Ergänzung der Methodenkompetenz und Integration in den individuellen Stil der Kontaktgestaltung
  • Das Konzept von Autorität ohne Gewalt wird genutzt

Methodische Inhalte:

  • systemischen Beratung
  • Motivierende Gesprächsführung
  • Lösungsorientierte Beratung
  • Transaktionsanalyse

Zielgruppe: Mitarbeiter:innen aus der Bewährungs- und Straffälligenhilfe, Führungsaufsicht, aus den Justizvollzugsanstalten, Forensischen Ambulanzen sowie weitere interessierte Personen, die in der Straffälligenhilfe arbeiten. Das Seminar wird mit einer Gruppengröße von maximal 24 Personen durchgeführt, damit eine interaktive Praxisarbeit und tiefergehende Auseinandersetzung mit den Seminarinhalten möglich sind.

Seminarleitung: Klemens Hundelshausen, Sozialarbeiter, Ausbildungen in Transaktionsanalyse und Traumatherapie, systemische Beratung, Motivierende Gesprächsführung.

Ameldeschluss: Melden Sie sich bitte bis zum 28.08.2022 verbindlich bei uns an.

Teilnahmegebühr: 250,- Euro (Seminarkosten 200,- Euro + Verpflegung* 50,- Euro)

Übernachtung im Einzelzimmer: 61,- Euro inkl. Frühstück. Eine Buchung ohne Übernachtung ist selbstverständlich auch möglich. 

*Verpflegungspauschale beinhaltet: 1.Tag: Begrüßungskaffe/-tee, Mittagsimbiss, Nachmittagskaffee & Kuchen, Abendessen, 2.Tag: Vormittagskaffee/-tee & Snack, Mittagessen, Nachmittagskaffee & Kuchen. Während des Seminars und den Mahlzeiten werden unlimitierte kalte Getränke bereitgestellt.

Stornierungsbedingungen:
Der Rücktritt hat in Textform zu erfolgen. Eine kostenlose Stornierung ist bis zum Anmeldeschluss möglich. Der Rücktritt bis zum jeweiligen Anmeldeschluss ist kostenlos möglich. Bei einem späteren Rücktritt bis zum Veranstaltungsvortag (Werktag) wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50 % der Seminar-/Veranstaltungsgebühr zusätzlich der Stornierungsgebühren des jeweiligen Tagungshauses (Unterkunft und Verpflegung) berechnet. Bei Absage am Veranstaltungstag sind die Gesamtkosten zu zahlen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen: https://www.dbh-online.de/agb

Hinweis: Die Teilnahmegebühr inkl. Übernachtung (311,- Euro) über­weisen Sie bitte erst, nachdem Sie unsere Ein­ladung mit Rechnung zur Veran­staltung erhalten haben. Hinweis: Die Rechnungsstellung erfolgt über unser Rechnungsprogramm bexio per Mail!

Ausschreibung: 
Für diese Veranstaltung anmelden:
Ich bin damit einverstanden, dass mein Name, Einrichtung, Ort und E-Mail-Adresse für die Teilnehmerliste verwendet wird.
The email to associate with this registration.
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzhinweise.
Sicherheitsabfrage
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Image CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen wie im Bild abgebildet, ohne Leerzeichen, ein.

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

    Folgen Sie uns auf Social Media:

      

 

 

Scroll to Top