Es gibt noch freie Plätze: Umgang mit Betrugsstraftätern am 28.06.2022 in Mainz

DBH (e.V.)

Im Kontakt mit Proband:innen müssen Fachkräfte der Bewährungs- und Straffälligenhilfe immer damit rechnen, dass entweder punktuell oder chronisch Unwahrheiten, Bagatellisierungen, Tatsachenverdrehungen wie auch Fehlerinnerungen und gezielte Täuschungen ausgesprochen werden. Betrugsstraftäter:innen zeichnen sich im Unterschied zu anderen Deliktsgruppen als besonders unempfindlich gegenüber justiziellen Sanktionen aus und werden überzufällig häufig rückfällig. Die Inhalte des Seminars sollen die Teilnehmer:innen bei ihrer Arbeit im Umgang mit Betrugsstraftätern unterstützen. Daher werden im Seminar insbesondere Kenntnisse über die Bedeutung von Situations- und Persönlichkeitskomponenten für den Modus der Betrugsausführung aus kriminalpsychologischer sowie Analysemöglichkeiten von schwierigen Gesprächssituationen aus behandlerischer Sicht vermittelt.

Am 28. Juni 2022 findet das Seminar „Umgang mit Betrugsstraftätern“ in Mainz statt. Die Seminarleitung obliegt Dr. Helga Ihm, promovierte Diplom-Psychologin (Univ.) und in den Disziplinen forensische Psychologie und Kriminalpsychologie spezialisiert. Sie promovierte zu dem Thema Betrug im Zusammenhang mit Persönlichkeitseigenschaften.

Ameldeschluss: Melden Sie sich bitte bis zum 30.05.2022 verbindlich bei uns an.

Teilnahmegebühr: 224,- Euro (Seminarkosten 165,- Euro + Verpflegung* 59,- Euro)

Weitere Informationen zum Seminar und zur Anmeldung finden Sie hier: www.dbh-online.de/veranstaltungen/seminar/umgang-mit-betrugsstraftaetern

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

    Folgen Sie uns auf Social Media:

      

 

 

Scroll to Top