3. Fachtagung Übergangsmanagement (2009)

Entlassungs- / Übergangsmanagement zwischen Strafvollzug und Nachbetreuung
Praxismodelle aus den Ländern

02. - 03.06.2009 Frankfurt

In dieser Tagung sollen die Vermittlung in Arbeit und die Risikoorientierung im Mittelpunkt stehen. Wolfgang Wirth wird in die Vermittlung in Arbeit als Reintegrationsaufgabe einführen. Die konkrete Anwendung des Übergangsmanagements durch Mabis.NeT in NRW wird von Beate Schmitz vorgestellt. Von den Übergängen aus der Jugendanstalt Rosdorf berichtet Siegfried Löprick. Der weitere Schwerpunkt – die Risikoorientierung – wird von Hans-Ulrich Bruni anhand der Praxis in Basel und der aktuellen Diskussion nach einem spektakulären Mordfall im Aargau dargestellt. Das Fallmanagement wird von Jo Tein als Spezialaufgabe der Freien Träger in Schleswig-Holstein angesehen. In Arbeits- gruppen soll es schließlich die Möglichkeit geben, dass sich die Teilnehmenden über Ihre Erfahrungen austauschen und Themen vertiefen können.

Ausschreibung/ Programm als PDF: 

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top