Netzwerk Straffälligenhilfe Baden-Württemberg: Neues Projekt zur Wiedereingliederung von älteren Gefangenen

Koordinierende Hilfe beim Übergang vom Vollzug in Pflege oder Betreuung ist das Ziel des neuen Projektes des Netzwerks Straffälligenhilfe in Baden-Württemberg. Fünf neu Koordinator*innen mit speziellen Kenntnissen in der Alten- und Eingliederungshilfe sollen als Casemanager*innen in verschiedenen Justizvollzugsanstalten des Bundeslandes tätig werden.

In der Nachsorge arbeiten die Casemanager*innen eng mit und eingebunden in dem Netzwerk-Projekt Chance e.V.. Hierbei handelt es sich etwa um Aufgaben wie Besuche von Einrichtungen der Altenhilfe, Hilfen bei der Geldverwaltung oder Schuldenberatung.

Ziel der zweigegliederten Projektarbeit ist ein standardisiertes Übergangsmanagement für die speziellen Bedarfe älterer Haftentlassenen.

Weitere Informationen:
http://verband-bsw.de/content/neues-projekt-zur-landesweiten-wiedereingliederung-von-%C3%A4lteren-gefangenen-hilfe-beim

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top