Fortsetzung des Periodischen Sicherheitsberichts und Optimierung der Kriminal- und Strafrechtspflegestatistiken. Ein Aufruf von Prof. Dr. Heinz und Prof. Dr. Kerner

 

 

 

 

"Herr Prof. Dr. Wolfgang Heinz und Prof. Dr. Hans-Jürgen Kerner sind der auf langjährige Erfahrung gegründeten Ansicht,

  • dass es dringlich an der Zeit ist, in Deutschland die Informationen der Polizeilichen Kriminalstatistik und der (Straf-)Rechtspflegestatistiken dergestalt zu optimieren, dass deren Ergebnisse miteinander optimal vergleichbar und aufeinander beziehbar werden,
  • dass eine Verlaufsstatistik etabliert werden muss, die eng an europäische und internationale Entwicklungen anknüpft,
  • dass die Periodischen Sicherheitsberichte der Bundesregierung die nach zwei Ausgaben 2001 und 2006 eingestellt wurden, wieder aufgenommen und vor allem auf gesetzlicher Grundlage verstetigt werden.

Die Verfasser bitten herzlich, sich dieser Initiative durch persönlichen Beitritt oder als Institution anzuschließen."

Zum Aufruf

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top