Referentenentwürfe zur Einführung der elektronischen Akte in Strafsachen

pixabay.de

Das Bundesjustizministerium der Justiz und für Verbraucherschutz bereitet die Einführung der elektronischen Akte in Strafsachen vor: vier Referentenwürfe wurden kürzlich veröffentlicht. Bei den Referenentwürfen handelt sich um die Verordnungen zur Bundesstrafaktenführung, zur Dokumentenerstellung und -übermittlung, zur Strafaktenübermittlung sowie zur Strafakteneinsicht.

Zu den Referentenentwürfen auf juris.de

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Mitglied in der:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffäligenhilfe e.V.Confederation of European Probation 

 

    Kooperationspartner:

    KriPoZ Kriminalpolitische Zeitschrift

 

 

Scroll to Top